Diamanten und Brillanten und dessen Merkmale

Der Diamant – Ein Stück Ewigkeit

Der Diamant (von griechisch „adamantos“ der Unbezwingbare) ist eine Modifikation des Elements Kohlenstoff und das härteste natürlich vorkommende Mineral. Nur weil die Härte der einzelnen Kristallflächen unterschiedlich ist, kann ein Diamant mittels eines Diamanten’s überhaupt geschliffen und zum Beispiel zum Brillanten verarbeitet werden.

Diamanten entstehen tief im Erdinneren unter sehr hohen Drucken von ca. 50.000 Bar. und Temperaturen von über 1000 Grad Celsius.
Doch nicht nur unter materiellen Aspekten sondern vor allem ideell ist ein Diamant faszinierend. Denn kommt er auch aus der Tiefe der Erde, so trägt der Diamant doch das Licht der Sonne in sich!

Ja, es gibt sie. Die Möglichkeit eine Frau sprachlos zu machen.
Einfach einen Diamanten kaufen und du gewinnst ihr Herz. „Diamonds are a girls best friend.“
Das weiß seit Marilyn Monroe jeder. Denn nichts ist so faszinierend als ein Diamant. Das Kostbarste, was die Erde zu bieten hat, ist gerade gut genug, um deiner Liebe materiell Ausdruck zu verleihen.

Ein Diamant ist unvergänglich und somit ideal als Symbol der Liebe geeignet. Hemingway sagte: „Whiskey ist flüssiges Sonnenlicht“.
Ein Diamant ist eingefangenes Sonnenlicht, Licht das direkt ins Herz der Beschenkten trifft und es überfließen lässt.
Wie kann Frau sich für so ein Geschenk bedanken?
Nun, probier‘ es aus und sei gespannt, wie einfallsreich und zärtlich eine Frau sein kann.

Diamanten und Brillanten

Diamanten Bewertung Anhand der 4C

Die berühmten 4C sind die Kriterien zur Bestimmung der Qualität und des Wertes eines Diamanten. 

Aufgeschlüsselt bedeuten die  4C der Diamanten: 

  • Carat- Gewicht: steht für das Gewicht.  Hierbei entspricht 1 Karat 0.2g
  • Color – Farbe: die Farbe eines Diamanten. Je farbloser, desto wertvoller
  • Clarity -Reinheit: gibt an, wie viel Einschlüsse vorhanden sind
  • Cut – Schliff:  Schliff, die Proportionen und Anordnung der Winkel

 

Carat - Gewicht

Carat (auch Karat geschrieben) bezeichnet das Gewicht eines Diamanten oder Edelsteines.  

Je höher das Gewicht, also die Karatzahl ist,  desto wertvoller ist der Diamant bei gleicher Qualität. Da größere und schwerere Diamanten seltener sind.

Carat Diamanten

Ursprünglich war das Karat das Gewicht eines getrockneten Samenkerns des
Johannisbrotbaums (Ceratonia siliqua). 
Das Gewicht des Samenkerns beträgt ca. 0,2 g was ca. 1 Carat entspricht

Beispiel Liste in Bezug auf Carat und Diamantgröße

Tabellen Größen-Gewichtsverhältnis
  • Rund Schliff
  • Oval Schliff
  • Navetten Schliff
  • Princess Schliff
  • Baguette Schliff
  • Tropfen Schliff

Grössen- Gewichtsverhätnis bei  ‚Rund-Schliff‘

CaratDurchmesserHöhe
0.0051.0mm 
0.011.3mm 
0.0151.5mm 
0.021.7mm 
0.0251.8mm 
0.032.0mm 
0.0352.1mm 
0.042.2mm 
0.052.4mm1.5mm
0.062.5mm 
0.072.7mm 
0.082.8mm 
0.092.9mm 
0.103.0mm1.8mm
0.113.1mm 
0.123.2mm 
0.143.3mm 
0.153.4mm 
0.163.5mm 
0.173.6mm 
0.183.7mm 
0.203.8mm2.3mm
0.223.9mm 
0.254.0mm2.5mm
0.304.2mm 
0.334.4mm2.8mm
0.354.5mm 
0.384.6mm 
0.404.8mm3.0mm
0.505.2mm3.1mm
0.605.4mm 
0.635.5mm 
0.655.6mm 
0.756.0mm3.5mm
0.956.4mm 
1.006.5mm3.9mm
1.176.8mm 
1.257.0mm 
1.337.2mm 
1.507.5mm4.3mm
2.08.0mm 
2.759.0mm 
3.510.0mm 
4.7511.0mm 
6.512.0mm

Grössen- Gewichtsverhätnis bei ‚Oval-Schliff‘

MillimeterCarat
4 x 30.20
5 x 30.25
5 x 3.50.25
5 x 40.40
6 x 40.50
6.5 x 4.50.65
7 x 50.75
7.5 x 5.51.00
8 x 61.25
8.5 x 6.51.50
9 x 61.75
9 x 72.00
9.5 x 7.52.50
10 x 83.00
10 x 8.53.50
11 x 94.00
11 x 9.54.50
12 x 105.00

Grössen- Gewichtsverhätnis bei ‚Navette-Schliff‘

MillimeterCarat
3.5 x 1.50.07
4 x 20.10
5 x 20.20
5 x 30.22
5.5 x 2.50.25
6 x 30.30
7 x 30.35
7 x 3.50.38
7 x 40.40
8 x 40.50
8.5 x 4.50.65
9 x 40.70
9 x 4.50.75
9 x 50.80
9.5 x 4.50.85
10 x 4.751.00
10 x 51.25
11 x 51.50
11 x 5.51.65
12 x 62.00
13 x 5.52.50
13 x 62.65
14 x 6.52.87
14 x 73.00
15 x 73.75
16 x 84.50
18 x 97.00
20 x 1010.00

Grössen- Gewichtsverhätnis Diamant bei ‚Princess-Schliff‘

MillimeterCarat
2.000.06
2.250.08
2.500.10
2.750.13
3.000.15
3.250.15
3.500.23
3.750.25
4.000.30
4.420.35
4.500.40
4.750.50
5.000.63
5.250.75
5.501.00
6.001.25
7.001.60
8.002.25

Größen-Gewichtsverhältnis beim ‚Baguette-Schliff‘

MillimeterCarat
4 x 30.20
5 x 30.25
6 x 40.50
6.5 x 4.50.75
7 x 51.00
8 x 61.50
8.5 x 6.52.00
9 x 72.50
10 x 83.00
11 x 94.00
12 x 105.00

Größen-Gewichtsverhältnis beim ‚Tropfen-Schliff‘

MillimeterCarat
4 x 20.20
5 x 30.30
6 x 40.50
7 x 50.75
8 x 51.00
9 x 61.50
10 x 72.00
12 x 72.50
12 x 83.00
13 x 83.50
14 x 84.00
15 x 95.00

Clarity - Die Merkmale Diamant Reinheit

Clarity bedeutet Reinheit. 

Die Klarheit oder die Reflexion des Lichts hängt von der „Clarity“ eines Diamanten ab.  Je klarer der Diamant ist, desto reiner und weniger „verschmutzt“ ist er.  Fehler oder Verschmutzungen in einem Diamanten senken den Wert. Wirklich lupenreine Steine sind daher sehr selten und kostspielig. 

Einschlüsse mit dem bloßem Auge nicht sichtbar.

Deutsche Bezeichnung

Internationaler Begriff

Abkürzung

Definition

Bild

Lupenrein

Internally flawless 
oder Loupe-Clean 
oder Lupenrein

IF 
LC 
LR

Lupenrein ist nur, wenn der Diamant bei 
10-facher Vergrößerung für den geübten 
Fachmann transparent und frei von Einschlüssen ist

Lupenrein IF

Sehr, sehr kleine innere Merkmale

Very very small inclusions

VVS 1 
VVS 2

Sehr, sehr kleine Einschlüsse: 
bei 10-facher Vergrößerung sehr schwer 
bis schwer zu erkennen 

VVS Diamant

Sehr kleine innere Merkmale

Very small inclusions

VS 1 
VS 2

Sehr kleine Einschlüsse: 
bei 10-facher Vergrößerung nicht 
allzu schwer bis leicht zu erkennen

vs-diamant

Kleine innere Merkmale

Small inclusions

SI 1 
SI 2

Kleine Einschlüsse: 
bei 10-facher Vergrößerung 
sehr leicht zu erkennen

Si Diamant

Einschlüsse mit dem blossem Auge sichtbar.

Deutliche Einschlüsse

1st piqué

P1
SI3

Deutliche Einschlüsse: bei 10-facher Vergrößerung sofort 
Sichtbar mit bloßem Auge gerade noch durch das Oberteil 
zu erkennen beeinträchtigen die Brillanzwirkung nicht. 
(Manche Prüflabore in den USA bezeichnen einen guten P1 auch als SI3 um eine weitere Unterteilung zu haben. SI3 hat aber meist gut sichtbare Einschlüsse) 

P1 Reinheit Diamant

Große Einschlüsse

2nd piqué

P2

Große Einschlüsse: größere und / oder zahlreiche Einschlüsse 
mit bloßem Auge durch das Oberteil leicht zu 
erkennen beeinträchtigen die Brillanz etwas

P2 Reinheit Diamant

Grobe Einschlüsse

3rd piqué

P3

Grobe Einschlüsse: große und / oder zahlreiche Einschlüsse 
mit bloßem Auge sehr leicht zu erkennen 
beeinträchtigen die Brillanz deutlich

Color - Die Merkmale Farbe

Die Farbe ist einer der wichtigsten Aspekte in der Klassifizierung der Diamanten. Die Farbe des Diamanten trägt zu seiner Schönheit bei und bestimmt den Preis. Bevor Sie Diamanten kaufen sollten Sie sich über die vielen Variationen informieren. Diamanten Kristalle sind gewöhnlicherweise farblos. Die Farbcharakteristik variiert von Fundort zu Fundort.

Fancy Diamonds

Intensiv gefärbte Diamanten sind extrem selten. Die Farbe des Diamanten rührt von seinen wenigen Unreinheiten, wie z.B. Stickstoff, Eisenmagnesium, Silizium usw. her.

Das Vorkommen von farbigen Diamanten reicht von dem sehr seltenen und außergewöhnlichen transparenten blau-weiss, zu gelblicher Tönung, und von schwachem braun zu einer sehr dunkelbraunen Färbung. 

Ein Diamant mit einer attraktiven natürlichen Farbe ist ein ausgefallener Diamant. Diamanten können in jeder rötlichen Farbe auftreten, wie z. B. violett, pink, oliv-gruen, Apfelgruen, gelb-gruen, crème, metallic, gold, braun, hellgelb, orange-braun, blau-schwarz, champagner, saphir-blau usw.
Farbenbeschreibungen wie z.B. matt, extravagant hell, extravagant, und extravagant intensiv dienen zur Bewertung des Diamanten. Das Ausmaß der Betonung jeder wahrgenommen Farbe wird einer Sättigung zugeschrieben.

⇒  Diamanten, welche absolut frei von jeder Farbe, jedem Makel und Mangel, Rissen, und Kratzern werden sehr hoch bewertet.

Farbtabelle der Diamanten

Farbe

Color

Abkürzung

Bezeichnung

Bild

Hochfeines Weiß + 
Hochfeines Weiß

Exceptional White + 
Exceptional White

D – E

River

d-River

Feines Weiß + 
Feines Weiß

Rare White + 
Rare White

F – G

Top Wesselton

Top-wesselton

Weiß

White

H

Wesselton

wesselton

Leicht Getöntes Weiß

Slightly Tinted White

I – J

Top Crystal Crystal

Top crystal

Getöntes Weiß

Tinted White

K – L

Top Cape

Top-Cape

Getönt 1

Tinted Color 1

M – N

Cape

Tinted-color-1

Getönt 2

Tinted Color 2

O – P

Cape

Tinted-color-2

Getönt 3

Tinted Color 3

Q – R

Light Yellow

Tinted-color-3

Getönt 4

Tinted Color 4

S – Z

Yellow

Tinted-color-4

Fantasiefarben

Fancy Color

Fancy Color

fancy

Weisse / farblose Diamanten

white-diamonds

Gelbe Diamanten

yellow diamonds color range

Champagne Diamanten

champagne diamonds

Pink Diamanten

pink diamonds

Cut - Schliff

Der wohl wichtigste Punkt bei der Bewertung und beim Diamanten kaufen eines Diamanten ist sein Schliff. 

Ziel des Schliffs ist es das einfallende Licht im Edelstein komplett zurückzuwerfen. Nur ein gut geschliffener Edelstein bezaubert den Betrachter mit seiner Brillanz. Der erste entscheidende Fortschritt in der Art des Schleifens und Polierens wurde im 15. Jahrhundert entwickelt. Schleifen oder Veredeln ist eine allgemeine Beschreibung, welche die vielen nötigen aufeinanderfolgenden Schritte kennzeichnet um den rohen Diamanten in einen geschliffenen oder veredelten Edelstein zu transformieren. 

Der Schliff ist die Form eines behandelten Diamanten. Die Muster und Formen, in welche der Diamant veredelt wurde werden als Brillant-, Oval-, Navette- Tropfen- oder Smaragd-Schliff bezeichnet.

Der Diamant Schliff besteht aus genau platzierten Fassetten von gewünschter Anzahl und gewünschten Formen mit genauen Winkeln um neue Formen zu erhalten, welche ein Maximum an Lichtbrechung erlauben. Ein gut proportionierter Diamant hat eine ansprechendere Erscheinung als das trübe wässrige Aussehen eines schwach polierten Edelsteines. 

Der Brillantschliff mit 56 Facetten

Brillant Schliff

Die Marktpreise

Diamanten werden in der ganzen Welt verkauft.
Die Preise die die Diamanten dabei erzielen werden aufgezeichnet und deren Durchschnittspreise ermittelt. 
Diese Durchschnittspreise können Sie hier in diesen Tabellen einsehen.

In dieser Tabelle können Sie das prozentuale Preis-Verhältnis von Diamanten in Abhängigkeit von Farbe und Reinheit einsehen. Und sich Informationen als Richtwert holen, wenn Sie einen Diamanten kaufen möchten.

Die Farbe der Diamanten wird mit D, E, F, G, .. dargestellt und die Reinheit der Diamanten mit IF, VVS1, VVS2, …

0.25 Karat Brillanten Durchschnittspreis 2019

0.25ct-Diamand-Durchschnittspreis-2019

0.50 Karat Brillanten Durchschnittspreis 2019

0.5ct-Diamand-Durchschnittspreis-2019

1.00 Karat Brillanten Durchschnittspreis 2019

1ct-Diamand-Durchschnittspreis-2019

Diamanten kaufen im NaturalGems Shop

Diamanten sind die härtesten, natürlichen Rohstoffe der Welt, außerdem verfügt der Stoff über die höchste Wärmeleitfähigkeit aller bekannten Mineralien. Im frühen Indien wurden den Diamanten magische Wirkungen nachgesagt, sie wurden deshalb als Talismane eingesetzt und sie zu schleifen wurde aufgrund dessen abgelehnt.

Erst um 1900 wurde der Brillantschliff entwickelt und durchgesetzt. Durch die hohe Lichtbrechung und den starken Glanz sind Diamanten perfekt als Schmucksteine zu verwenden. Durch verschieden Schleifarten erhalten die Diamanten unendlich viele Facetten und Lichtreflektionen, dabei ist zu sagen, dass sich nur rund ein Viertel aller Diamanten als Schmucksteine eignen. Es gibt eine Vielzahl von Kriterien die einen Diamanten auszeichnen, dazu gehören zum Beispiel die Größe, die Reinheit, die Härte und natürlich die Farbbrillanz. Die Steine die diese Merkmale nicht aufweisen werden als BORT bezeichnet und eignen sich natürlich nicht zur Schmucksteinverarbeitung.

Heutzutage werden Diamanten, mehr denn je, in der Industrie verwendet. Sie dienen durch ihre Härte, als Schneid- oder Schleifwerkzeuge. Auch in der Medizin werden sie verwendet, zum Beispiel bei einem Diamantbesetztem Skalpell.

Diamanten als Wertanlage kaufen

Diamanten sind als Wertanlage deswegen so interessant, da diese in der Regel eine Steuerneutrale Anlage sind. Sie sind nur dann steuerlich erfassbar, wenn der Besitzer es erwünscht. Keine andere Wertanlage bietet so viel Preisstabilität.

In den letzten einhundert Jahren sind die Diamantenpreise kontinuierlich gestiegen, außerdem sind sie die einzigen Luxusgüter, die nicht dem Wertverfall unterliegen. Man sollte Diamanten kaufen, da sie eine der sichersten Wertanlagen sind und zudem als Schmuckstücke bezeichnet werden können. Es gibt auch Sammler die Diamanten kaufen, um ihre Faszination und Leidenschaft dafür auszudrücken.

  • Diamanten kaufen leicht gemacht 

Eine Vielzahl von Geschäften, egal ob Online oder nicht, bieten Diamantschmuck an. Man kann sich auf der Internetseite„The NaturalGems Shop“ darüber informieren, wenn man  Diamanten kaufen möchte. Ebenso bietet der Onlineshop nützliche Informationen über die Herkunft der Steine an.

Die Diamanten werden in verschieden Ausführungen zu vergleichbar günstigen Preisen angeboten. Doch nicht nur Diamanten, sondern auch verschiedene Accessoires oder Zubehör, wie zum Beispiel Edelsteintester werden hier angeboten. Wer sich Diamanten kaufen möchte, ist dort also an der richtigen Adresse.

Wenn man sich nun für den Erwerb von Diamanten entscheidet, hat man den Vorteil eine Wertanlage ohne Restrisiko zu besitzen. Dies ist eher unüblich, den jede Art von Luxusgut verliert im Laufe der Zeit an Wert, nicht so die Diamanten. Man kann sich natürlich auch Diamanten kaufen und diese nur als Schmuckstücke betrachten. Dennoch hat man dann eine effiziente Wertanlage erworben.