Peridot

Edelstein Peridot oval facettiert
Edelstein Peridot oval im Facettenschliff als Schmuckstein

Entstehung des Namens Peridot

Der Name Peridot ist abgeleitet von griechischen „peridona“, was soviel bedeutet wie „Fülle geben“.
Er nennt sich auch „Chrysolith“ und „Olivin“.
Chrysolith kommt vom griechischen „Goldstein“ und „Olivin“ heisst er durch seine grüne Farbe (lateinisch „oliva“ = Olive) und auch da er die Edelsteinform des Minerals Olivin ist.
Die Römer gaben ihm den Namen „Smaragd des Abends “ da sich sein strahlendes grünes Leuchten auch bei künstlichem Licht nicht verändert.

Herkunft und Vorkommen von Peridot

Schon seit dem 15. Jahrhundert v. Chr. wird der Peridot auf der Insel Zerbirget (Zabargad) im Roten Meer abgebaut. In Europa wurde er vor allem durch Kreuzzüge bekannt.
Im Jahre 1772 wurden normale Olivine als eigenständige Minerale erkannt – ausgerechnet in einem Meteoriten.

Die schönsten Steine stammen aus dem pakistanisch-afghanischen Gebiet. Gute Peridote liefern die Serpetin-Steinbrüche in Oberbirma.
Diesen Edelstein gibt es jedoch auch in Myanmar, Australien, Brasilien, China, Kenia, den USA, Mexiko, Afrika, Sri Lanka und Tansania.

Edelstein Peridot oval im Facettenschliff
Edelstein Peridot in ovaler Form facettiert

Die Farben des Peridot

Der Peridot gehört zu den wenigen Edelsteinen, die nur in einer einzigen Farbe vorkommen. Durch die feinen Beimischungen von Eisen wird die satte grüne Farbe mit dem leichten Goldhauch verursacht.
Die Farbe ist abhängig von der Menge des vorhandenen Eisens.
Sie kann von Gelblichgrün und Oliv bis hin zum Braungrün variieren.
Die Steine aus dem heutigen Myanmar sind von hellem Grün mit feinen seidig glänzenden Einschlüssen.
Die aus dem amerikanischen Bundesstaat Arizona zeigen häufig eine leicht gelbliche bis goldbraune Farbe und werden dort oft in Indianerschmuck verarbeitet.

Mystic

Man sagt ihm nach, dass er seinem Träger eine positivere Lebenseinstellung schenken kann. Egoismus, Neid und Gefühlskälte kann er in positives Licht verwandeln.
Durch den Peridot sollen wir Melancholie und Depressionen verlieren, zudem soll es möglich sein durch ihn einen besseren Kontakt zu unserer Umwelt zu erreichen.
Die Griechen glaubten dass er der Familie hohes Ansehen beschert und die Liebe unter Eheleuten frisch hält. Auch, dass er vor Depressionen und schlechter Laune schützen soll.
Die Ägypter dagegen hielten ihn für einen Schutz- und Heilstein gegen die Pest und schwarze Magie.
Der Peridot ist der Stein der Hoffnung, für die Menschen, die dem Stein besondere Kräfte zumessen. Er helfe die eigene Nervosität zu bekämpfen und auch den zornigsten Widersacher zu beruhigen.

Heilwirkung / Wirkung

Der Peridot soll eine beruhigende Wirkung auf den Kreislauf haben, mehr Ruhe und Gleichgewicht schenken, die Sehkraft, Herz und Luftwege stärken und selbst gegen Haarausfall und Austrocknung der Haut wirken.
Auch kann er durch seinen Nickelgehalt intensive Entgiftungsprozesse und die Tätigkeit von Leber und Galle anregen.
Der Peridot könne sogar die Wehentätigkeit anregen.
Er soll die Heilungsprozesse bei Infektionen beschleunigen, den Stoffwechsel stimulieren und wirke gegen Pilze (Candida).
Man sagt, dass der der Stein die Initiative, die Tatkraft und das Lernvermögen fördere. Auch das er hilft das eigene Leben selbst zu bestimmen und zu gestalten. Er löse Trauer, Ärger und Wut und räume die Belastungen durch Selbstvorwürfe und Schuldgefühle auf.

Die Marktpreise des Peridot

Die durchschnittlichen Marktpreise, also die Preise die beim Handel, Juwelieren usw. gezahlt werden werden aufgezeichnet und aus diesen Daten Durchschnittspreise errechnet.
Allgemein ist ein Farbedelstein je teurer, desto kräftiger seine Farbe ist.

Farbe Marktpreis pro ct
Dunkles Grün: $41.-
Helles Grün: $40.-
Gelbgrün: $41.-

>>> Im NaturalGems Shop können Sie Peridot Edelsteine kaufen

Technische Daten des Peridot

Edelstein-Gruppe: Olivingruppe
Chemismus: (Mg,Fe)2[SiO4]
Mohshärte: 6,5 – 7
Dichte: 3,2 bis 4,4
Lichtbrechung: 1,544 – 1,553
Glanz: Glas- bis Fettglanz
Transparenz: Durchsichtig bis durchscheinend
Bruch: Muschelig, spröde
Spaltbarkeit: Undeutlich, unvollkommen
Kristallsystem: Orthorhombisch